Wenzel Lüdecke

Wenzel Lüdecke 1949
120×100 cm
Acryl auf Leinwand
Preis: 2.160,- € (Berlin, Atelierverkauf)
Export/ Gallery Price incl. Shipping: 3.600,- $

© 2019 Sabine Thiede Art | Tel.: 0177 33 46 892

Wenzel Lüdecke, 1949

Berlin 1949. Der Filmproduzent Wenzel Lüdecke erkennt den großen Bedarf des fremdsprachlich unkundigen Filmpublikums und gründet mit der Berliner Synchron eines der bedeutendsten deutschen Synchronunternehmen. Als einziger bekommt er nach dem Zweiten Weltkrieg die Genehmigung von den Besatzungsmächten, englische und amerikanische Filme für das deutsche Publikum zu vertonen.

Zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der 50er Jahre gehört der Kinobesuch. Internationale Filme erobern die deutschen Leinwände, in Berlin Lankwitz entsteht ein Synchronklassiker nach dem nächsten.
In den 60er Jahren versorgt Wenzel Lüdecke das Fernsehen und New Hollywood mit deutschen Sprachfassungen.
Die 70er Jahre bringen Science-Fiction, Horror und Kult ins Kino und erzielen größte Kassenerfolge. Die Berliner Synchron synchronisiert künstlerisch bedeutende Filmklassiker wie „Der Pate“ und „Star Wars“.
In den 80er Jahren stehen die Zeichen auf Veränderung. Wenzel Lüdecke übergibt sein Lebenswerk an seinen Sohn Wolfram Lüdecke, der fortan die Geschicke des Traditionsunternehmens leitet.

Am 05.09.1989 stirbt der deutsche Synchron-König.

Berlin 1949. The film producer Wenzel Lüdecke recognizes the great need of the German film audience, which has little or no knowledge of foreign languages. Therefore, he founded the most important German dubbing company Berliner Synchron. He is the only one who receives permission from the occupying powers to dub English and American films for the German public after the Second World War.

Scroll Up